Kunst & Kultur
Freitag, 12. Januar 2018

Drum singe, wem Gesang gegeben

Gesang und Geselligkeit haben in Uden - nicht nur zum "Festival des niederländischen Liedes" einen hohen Stellenwert. Foto: Stadt Lippstadt

Musik verbindet - über alle Sprach- und Ländergrenzen hinweg, denn die Sprache der Musik ist international. Was liegt also näher, als auch im Rahmen der Städtepartnerschaft gemeinsam zu singen und zu musizieren? Eine wunderbare Gelegenheit dazu bietet das "Festival des Niederländischen Liedes", das am 29. April 2018 stattfinden wird.

 

Bei diesem beliebten Chorfestival werden einen ganzen Tag in Uden Lieder, Schlager und Evergreens präsentiert, von zahlreichen Chören aus den Niederlanden und Belgien und - so ist es gewünscht - auch aus Lippstadt. Denn die Organisatoren der Veranstaltung würden sich sehr freuen, wenn in 2018 erstmalig auch Chöre aus der Partnerstadt an diesem zwanglosen und geselligen "Großkonzert" teilnehmen würden.

 

Zur Information: Am Tag des Festivals werden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer - in den letzten Jahren waren es ca. 1.100 Sängerinnen und Sänger - am späten Vormittag musikalisch auf dem Marktplatz empfangen und durch den Bürgermeister begrüßt. Im Anschluss daran verteilen sich die Chöre, die jeweils durch eine ehrenamtliche Begleitperson betreut werden, auf die verschiedenen Auftrittsorte im Stadtgebiet und präsentieren dort ihr Repertoire. So ist die gesamte Innenstadt Udens von ca. 13:00 - 16:30 Uhr erfüllt von fröhlichem Chorgesang.

 

Gegen 17.15 Uhr finden sich dann alle Sängerinnen und Sänger zu einem Abschlussauftritt auf dem Marktplatz zusammen, an dem möglichst alle Chöre teilnehmen sollen.


Anmeldefrist läuft am 20. Januar ab

Die Teilnahme am "Festival des Niederländischen Liedes" ist sicherlich für jeden Chor eine ganz besondere Erfahrung, und es wäre schön, wenn Lippstädter Chöre durch ihr Mitwirken an dieser Veranstaltung den zahlreichen Kontakten zwischen den Partnerstädten eine besonders harmonische hinzufügen würden.

 

Chöre, die Interesse an einer Teilnahme haben, können sich gerne bis zum 20. Januar 2018 an Birgit Rubart bei der Stadtverwaltung Lippstadt, Tel. (0 29 41) 980-351, e-mail: birgit.rubart@stadt-lippstadt.de wenden, die auch über Zuschussmöglichkeiten informiert. Sofern mehrere Anfragen eingehen, kann ggf. ein gemeinsamer Bustransfer organisiert werden.  


 

59... Verlags GmbH & Co. KG
Am Wasserturm 19 · 59558 Lippstadt
Telefon 02941/20 26 100 · Fax 02941/20 26 109
E-Mail redaktion(at)fuenfneun.de · www.fuenfneun.de

 

© Alle Inhalte dieses Internetangebotes (Texte, Fotografien, Grafiken) sind urheberrechtlich geschützt.

 

Datenschutz