Dies & Das
Freitag, 11. Oktober 2019

"Echtzeitparken" eingestellt

Das Echtzeitparken mit EC-Karte wird bald eingestellt. Foto: Julia Scharte/ Stadt Lippstadt

Seit gut eineinhalb Jahren ist es in Lippstadt möglich, Parkgebühren auch via Smartphone zu bezahlen. Dabei stehen den Nutzern über die "smartparking"-Plattform mittlerweile fünf verschiedene Anbieter mit ihren jeweiligen Apps zur Auswahl. "Das Angebot wird mit steigender Tendenz genutzt", weiß Harald Wegener vom Fachdienst Sicherheit und Ordnung der Stadt Lippstadt.

 

Betrug der Anteil an den Gesamteinnahmen zum Start des neuen Angebotes im Jahr 2018 im Zeitraum von März bis Dezember noch ein Prozent, so waren es in 2019 zwischen Januar und September bereits über zwei Prozent. "Vergleichbare Städte haben nach mehreren Jahren einen Anteil, der sich bei drei bis vier Prozent eingependelt hat", ordnet Harald Wegener die Entwicklung in Lippstadt ein.

 

So positiv sich der Trend beim "Smartparking" entwickelt, so rückläufig ist er allerdings beim sogenannten "Echtzeitparken" mit der EC-Karte, das darum in den nächsten Wochen eingestellt wird. Im Jahr 2018 wurden über den Weg des Echtzeitparkens, bei dem sich der Nutzer zu Beginn des Parkvorgangs mit der EC-Karte am Parkscheinautomaten eingeloggt und nach Ende des Parkvorgangs wieder ausgeloggt, nur noch 2.600 Euro verbucht. Demgegenüber stehen Kosten in Höhe von 3.000 Euro jährlich, um das Angebot aufrechtzuerhalten sowie weitere Kosten für Unterhaltung und Reparatur.Zudem bieten einige Banken die "Geldkartenfunktion" auf den EC-Karten mittlerweile nicht mehr an, sodass eine Nutzung des Echtzeitparkens für diese Kunden nicht mehr möglich ist.


 

59... Verlags GmbH & Co. KG
Am Wasserturm 19 · 59558 Lippstadt
Telefon 02941/20 26 100 · Fax 02941/20 26 109
E-Mail redaktion(at)fuenfneun.de · www.fuenfneun.de

 

© Alle Inhalte dieses Internetangebotes (Texte, Fotografien, Grafiken) sind urheberrechtlich geschützt.