Dies & Das
Mittwoch, 11. September 2019

Kein Plastik in die Biotonne

Baubetriebshofleiter Daniel Utzel (r.) und Werkstattleiter Reiner Buddeus mit einem der beiden Müllfahrzeuge auf die das Motiv der #wirfuerbio-Kampagne aufgebracht worden ist. Foto: Julia Scharte/Stadt Lippstadt

#wirfuerbio - das ist der Titel einer bundesweiten Kampagne, an der sich als Entsorgungsfachbetrieb auch der Baubetriebshof der Stadt Lippstadt beteiligt. Zwei Fahrzeuge des städtischen Fuhrparks sind mit der auffälligen gestalteten Botschaft "Kein Plastik in die Biotonne!" beklebt und machen die Kampagne somit über die Abfuhr auch in Lippstadt sichtbar.

 

Die Kampagne ist Teil der "Qualitätsoffensive für Bioabfälle", die in allen Kommunen des Kreises Soest seit 2016 mit regelmäßigen Kontrollen der Biotonnen bei der Abfuhr durchgeführt wird. Daher beteiligen sich auch die Entsorgungswirtschaft Soest (ESG) und die Abfuhrbetriebe der anderen kreisangehörigen Kommunen an der Aktion. "Wir haben durch verschiedene Maßnahmen in Lippstadt bereits Verbesserungen erzielt, wollen aber gemeinsam im Kreis Soest die Verunreinigung des Biomülls weiter minimieren, um die Qualität der aus Bioabfall gewonnenen Komposterde zu verbessern", so Baubetriebshofleiter Daniel Utzel.

 

Diese soll vor allem frei von Mikroplastik sein, um Böden, Grundwasser und letztlich die Nahrungsmittelkette nicht zu belasten. Eine möglichst sortenreine und störstofffreie Bioabfallsammlung ist die wesentliche Voraussetzung für eine hohe Kompostqualität. "Auch kompostierbare Tüten dürfen nicht in die Biotonne" ist die wichtige Unterzeile des Plakatmotives. Denn auch die angeblich kompostierbaren, biologisch abbaubaren Folien müssen mit hohem Aufwand im Kompostwerk aussortiert werden, weil sie nicht schnell genug verrotten und nicht von normalem Plastik zu unterscheiden sind. Allein Papier - egal in welcher Form - ist das Mittel der Wahl, um Bioabfallsammelgefäße im Haushalt auszukleiden oder die Bioabfälle darin einzuwickeln.

 

Die sorgfältige Getrenntsammlung der Bioabfälle und die Kontrollen der Biotonnen haben die Bioabfall- und Kompostqualität im Kreis Soest bereits spürbar verbessert. Damit das auch in Zukunft so bleibt und nicht in Vergessenheit gerät, sollen die Kampagnenmotive auf den Müllfahrzeugen daran erinnern, dass der wertvolle Naturkreislauf der Kompostierung auch weiterhin auf diese Sorgfalt angewiesen ist.


 

59... Verlags GmbH & Co. KG
Am Wasserturm 19 · 59558 Lippstadt
Telefon 02941/20 26 100 · Fax 02941/20 26 109
E-Mail redaktion(at)fuenfneun.de · www.fuenfneun.de

 

© Alle Inhalte dieses Internetangebotes (Texte, Fotografien, Grafiken) sind urheberrechtlich geschützt.