Polizei-Ticker

Lebensmittel waren ungekühlt

Ungesicherte und ungekühlte Waren: Dieser Anblick bot sich der Polizei bei der Überprüfung des Kleintransporters. Foto: Polizei

Am heute Mittwoch, 28. April, fiel um 7.38 Uhr ein Kleintransporter auf der B 55 auf. Als die Polizeibeamten die Beladung des Fahrzeugs kontrollieren wollten, stießen sie dort auf Waren, die für einen Supermarkt bestimmt waren, heißt es in der Polizeimeldung.

 

Auf der Ladefläche lagen geschlachtete Schafe

Aus polizeilicher Sicht war zu beanstanden, dass die Waren einfach auf der Landefläche abgestellt waren, ohne die Grundsätze der Ladungssicherung zu beachten. Außerdem wurden Salate, Joghurt und zwei bereits geschlachtete Schafe ungekühlt transportiert.

 

Das Fleisch war nicht mehr verkaufsfähig

Die Polizisten riefen daraufhin die Lebensmittelüberwachung des Kreises hinzu. Die Kontrolleure stuften das Fleisch als nicht verkaufsfähig ein. Den 37-jährigen Fahrer aus Bocholt erwartet nun eine Ordungswidrigkeitsanzeige wegen der nicht vorhandenen Ladungssicherung. Den 26-jährigen Besitzer der Waren aus Lippstadt, ein Bußgeld der Lebensmittelkontrolle.