Kunst & Kultur

Das SAMS kommt im Dezember

Das SAMS gastiert jetzt am 2. Dezember in der Delbrücker Stadthalle. Foto: Regionentheater aus dem schwarzen Wald

Das SAMS ist nicht von dieser Welt. Es ist ein quirliges, freches, aber auch sehr liebenswertes Wesen in einem blauen Neoprenanzug. Es ist weder Junge noch Mädchen, hat Punkte im Gesicht und eine Schweinenase. Das Regionentheater aus dem schwarzen Wald inszeniert den beliebten Kinderbuchklassiker von Paul Maar am Donnerstag, 2. Dezember 2021, auf der Bühne der Stadthalle Delbrück. Ein Theaterspaß für die ganze Familie!

 

Das SAMS bringt seinen Papa in Verlegenheit

Eines Tages ist das SAMS einfach da. Es wählt sich den ängstlichen, biederen Herrn Taschenbier zum Papa und krempelt sein Leben völlig um. Ständig sorgt es für Aufregung und bringt Herrn Taschenbier in immer neue Verlegenheiten: Bei der strengen Vermieterin, im Kaufhaus und im Büro. Das SAMS kann aber auch Wünsche erfüllen und vor allem Mut machen, sodass eine zärtliche, lustige Freundschaft zwischen den beiden entsteht.

 

Die bereits gekauften Karten bleiben gültig

Das SAMS zählt zu den beliebtesten Kindergeschichten und begeistert seit jeher Groß und Klein. Die Verfilmung aus dem Jahr 2001 mit Ulrich Noethen und Christine Urspruch erhielt den Deutschen Filmpreis in Gold. Bei dem Termin im Dezember handelt es sich um einen weiteren Ersatztermin – ursprünglich war die Veranstaltung „Das SAMS“ für den 26. Januar 2021 geplant und wurde daraufhin bereits auf den 29.
April 2021 verlegt. Nun hofft das Team der Stadthalle, dass die Gäste der Stadthalle ihre weiterhin gültigen Karten behalten und sich gemeinsam mit ihnen auf den neuen Termin im Dezember freuen.


Darüber hinaus stehen noch weitere Karten zur Verfügung – Interessierte können sich unter www.stadthalle-delbreuck.de oder telefonisch unter (0 52 50) 98 41 41 informieren.